Seit März 2013 beschäftige ich mich nun mit der "Menschenphotografie" und möchte meine Kentnisse und Fähigkeiten auf diesem Gebiet weiter ausbauen.........

Gerne mache ich welche von Dir nach Deiner Wahl wie Porträe im Park - Wald- mit / zwischen Blumen - am Brunnen etc.


Ihr wollt Bilder und ich suche Modelle*zwinker* zum üben. Learning-by-doing....

 

 Möglich im Raum: 76770 bis etwa 50 Km Umkreis.

Ich besitze kein Fotostudio. Bilder entstehen dort, wo Sie sich wohl am wohlsten fühlen im Garten, zu Hause, auf einem Spielplatz, mitten in der Stadt oder bei Ihnen auf der Couch, möglichst bei natürlichem Licht.

 

 

WARUM nicht einfach alles verbinden????

Vertrag ist kein Problem und Verwendung nur mit schriftlichem Einverständnis!!!!

Ich Versuche mich nach Deinen Wünschen zurichten - die man bei einem Gespräch und einer Tasse Kaffee bespricht...................

 

Shootings finden meist auf TFP-Basis (Time for Pictures)  statt.


Wenn ihr von mir kein Danke zurück bekommt, heißt das nicht, dass ich es nicht wahrgenommen habe oder mich nicht darüber freuen würde.

 

 

Näheres ,Bitte" per mail unter Kontakt!


Regeln zu Fotoshootings

1. Der Start

Das erste Treffen findet am besten an einen neutralen Ort statt. Ob kleines Café oder ruhige Bar spielt dabei keine Rolle, Hauptsache wir können entspannt miteinander sprechen. Hierbei geht es nicht nur um die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen, sondern auch um die Sympathie zwischen uns. Und wir sprechen erste Ideen ab, welche Art von Fotos vielleicht beim ersten Fotoshooting entstehen sollen.

 

2. Die Kosten

Das Stichwort heißt „TfP“ (Time for Prints oder heute eher Time for CD). Für das Fotoshooting fließt kein Geld: Das Model bekommt kostenlos schöne Fotos von sich und der Fotograf kann mit einem interessanten Model shooten. Was mit den Fotos passieren darf, das regelt der Modelvertrag. Grundsätzlich ist natürlich das Ziel, dass Fotos veröffentlicht werden.

 

3. Der Vertrag

In einem Standard-Modelvertrag sind die Rechte von Model und Fotograf beschrieben. Grundsätzlich dürfen die Fotos nur für private Zwecke genutzt werden. Wer was mit welchen Angaben wo veröffentlichen darf, ist ebenfalls in dem Vertrag geregelt. Vertrauen ist gut und wichtig – der Vertrag sorgt für die notwendige Klarheit.

 

4. Die Begleitperson

Eine Begleitperson kann dem Model das erste Shooting erleichtern. Daher kann gerne eine Begleitperson am Fotoshooting teilnehmen. Ob bei einem Aktshooting eines weiblichen Models der Freund oder Ehemann unbedingt der geeignetste Partner ist, muss jedes Model selbst entscheiden. Eines ist jedoch klar: Ich bin der Fotograf und leite damit das Shooting – die Begleitperson begleitet es im Hintergrund.

 

5. Die Zuverlässigkeit

Auch wenn Fotografieren nur mein Hobby ist, erwarte ich zuverlässige Models. Denn investiere Zeit in die Vorbereitung, ich nehme mir Zeit fürs Shooting. Und Zeit ist für mich wertvoll.